YumYum Mandus mit Kimchi


Kimchi Mandus, Schulte-Ladbeck-Fotografie Dortmund

Zutaten

  • 12 Stk. TK-Teigblätter (aus dem Asia Shop)

  • 500g Rinderhackfleisch

  • 1 Stk. Zwiebel

  • 200g fermentiertes Kimchi

  • 2 Stk. Knoblauchzehen

  • 2cm frische Ingwerwurzel

  • 1 TL Sesamöl

  • 1 Prise Salz und Pfeffer

  • 1L Hühnerbrühe

  • 2 Stk. Möhren

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln

  • 1TL schwarzer Sesam

  • Sojasauce

1

Die Teigblätter auftauen lassen. Das Rinderhackfleisch mit einer gewürfelten Zwiebel und Kimchi vermengen. Den geschälten Knoblauch und den Ingwer fein hacken und mit Sesamöl der Füllung hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und jeweils einen Esslöffel von der Rinderhack-Füllung in die Mitte eines Teigkreises geben. Das Teigstück vorsichtig über der Mittelachse zu einem Halbmond zusammenklappen und die Ränder leicht angefeuchtet aneinanderdrücken.

2

Die Hühnerbrühe aufkochen und die Mandus-Taschen etwa 8 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Die Möhren und die Frühlingszwiebeln in kleine feine Streifen schneiden und mit dem schwarzen Sesam, die letzten 3 Minuten zur Suppe geben.

Zuletzt die Brühe mit etwas Sojasauce abschmecken.

TOP THEMEN
ARCHIV